500
  Subscribe  
Notify of
Regula

Der Post könnte von mir sein, ausser dass ich nicht mal einen Teenager zu Hause habe. Ich bin heute einkaufen gegangen, mehr als üblich, weil ich die Einkäufe auf einmal pro Woche minimieren will. Sonst bin ich eher so der Jeden-Tag-ein-bisschen-Typ. Damit ist jetzt Schluss! Ich bleibe sowieso zu Hause. Homeschooling. Und ja, ich weiss, dass das für die einen bedeutet, dass nichts läuft, weil sie nicht wollen, weil sie überfordert sind. On verra! Alles Gute dir. LG von Regula

Christiane

Ich nehme es, wie´s Wetter, ich kann´s nicht ändern, also mach ich das beste draus: Stricken, auf dem Balkon in der Sonne aalen, lesen, zu Hause arbeiten natürlich auch.
Einkaufen geht bei uns anscheinend auch besser als bei euch (sogar Klopapier gibt es wieder!).
Und ich freu mich, mal wieder einen post von dir zu lesen.

Tüt

Ich finde es ja neben ein wenig leichter Unruhe hauptsächlich super spannend. Wie der Arbeitgeber (große Klinik) mit der Situation umgeht, wie es bei uns auf der Station weiter geht. Wie plötzlich alle merken, auf wen und was es eigentlich ankommt im Leben. Mehl ist hier auch alle – aber dann frühstücken wir halt Haferflocken. Das wird schon, da habe ich zum Glück einen großen Haufen Optimismus und auch ein bisschen viel Naivität vielleicht. Und ich habe keine Kinder, ich glaube (Zeichen alle)

Pia

Klopapier: ausverkauft. Nudeln: ausverkauft. Hefe: ausverkauft.
… alles ausverkauft.
Beim Bäcker das letzte frische Brot ergattert, am frühen Nachmittag, wohl gemerkt.
Die Apothekerin unterdrückte ein mitleidiges Lächeln, als ich sie fragte, ob es eventuell noch die Zutaten für ein selbstgemixtes Desinfektionsmittel gäbe.
Surreal, alles.
Liebe Grüße Pia

Andrea Karminrot

Zu Hause gibt es reichlich zu tun. Zum Glück muss ich den Monsterjungen nicht bespaßen. Da bin ich fein raus. Alles Gestricksel möchte ich auch endlich fertig machen. Bloggen sollte ich auch… ach mir fällt viel ein
Liebe Grüße
Andrea